Aktuelles

Tenniscamps für die Jugend in den Sommerferien

"Corona-Camp“ 2

In den diesjährigen Sommerferien fanden gleich zwei Tenniscamps bei hervorragendem Tenniswetter auf der Anlage des TSV Jahn Büsnau statt. Während wir beim ersten Tenniscamp mit einer kleineren Teilnehmerzahl sportlich in die Ferien starten konnten, wurden mit dem teilnehmerstarken Tenniscamp der letzten Ferienwoche traditionell die Sommerferien beendet und ein nahtloser Übergang in den Schulstart eingeleitet.

Der im letzten Jahr neu eingeführte Mottotag des „white wednesday‘, an dem wir Tennisspieler an die Gepflogenheiten des weißen Sportes anknüpfen möchten, fand auch bei den diesjährigen Sommercamps statt. Der Dresscode an diesem ‚weißen Mittwoch‘ ist durchgehend für Spieler und Trainer klassisch ganz in Weiß und setzt an die Traditionen des Wimbledon Turniers an. Da neben dem Aufschlag auch der Volley einen entscheidenden Tennisschlag in Wimbledon darstellt, wurde am ‚white wednesday‘-Nachmittag ein Volleyduell auf dem Rasenplatz des TSV Jahn Büsnau veranstaltet, bei dem die Teilnehmer auch einen ersten Einblick in das Rasentennis erhalten. Neben der Einführung in das Rasentennis und in die Traditionen des Wimbledonturniers soll der ‚white wednesday‘ vor allem an die Leitprinzipien des Tennissportes erinnern: Respekt, Fairness und Spaß am Spiel.

Der Freitag der beiden Campwochen stellt wie gewohnt einen Turniertag dar, bei dem eben an die oben genannten Prinzipien in der Praxis angeknüpft wird und die Tenniscamps spielerisch ausklingen. Neben Preisen für die ersten und zweiten Sieger des Turniers, werden pro Camp zwei Fairness-Preise an Spieler vergeben, die mit ihrem vorbildlichen Verhalten auf und neben des Platzes einen besonders positiven Beitrag für das jeweilige Tenniscamp geleistet haben.

Die Tenniscamps beim TSV Jahn Büsnau weisen einen hohen Grad an Ereignisreichtum für Spieler wie auch für das Trainerteam mit vielen positiven und unvergesslichen Erinnerungen auf. In diesem Zuge hat sich die Gelegenheit ergeben, diese Erinnerungen künstlerisch darstellen zu lassen, wobei die Spieler ihre jeweils eigene Interpretation des Tennissports malerisch wiedergeben und mit ihren Kunstwerken unsere eher karge Trainergarage zu einer kleinen Tennisgalerie verschönern konnten.

Wir als Trainerteam der beiden Camps bedanken uns für zwei ausgezeichnete Wochen mit einer Menge Spaß und vor allem mit motivierten und begeisterten Kindern und Jugendlichen und freuen uns schon auf die kommenden Tenniscamps in den Ferien 2021.

Das Trainerteam